Uerdinger Straße 99 – 101, 47441 Moers
Mo – Fr 08:00 Uhr – 17:00 Uhr

Branchen

Kosy Enterprise wird bereits erfolgreich in den verschiedensten Branchen eingesetzt.
Welche Vorteile Ihnen Kosy Enterprise bietet, erfahren Sie hier:
Kosy für die Energiewirtschaft

Was leistet Kosy für das Controlling in Energieversorgungsunternehmen?

  • hochflexibles Umlageverfahren, statistische Buchungen, Abgrenzungen, Indexreihen für Planhochrechnungen, eigene Rechenfunktionen, Saisonfaktoren für Periodisierung, freie Definition beliebiger Kennzahlen 
  • Auswertungen verschiedenster Themengebiete, wie z. B. Mengen/Erlösstatistiken, Investitionsverfolgung, Erfolgsrechnungen, Datensammlung für BNetzA, Debitorenauswertungen, Liquiditätsbetrachtungen, Kennzahlensysteme, Abgrenzungen, unterjährige Erlöshochrechnungen für Tarifkundenbereich, Auswertungen im Bereich der Anlagenbuchhaltung (inkl. Ermittlung kalkulatorischer Abschreibungen nach verschiedenen Prämissen), Kundenwechselanalysen, mehrstufige Deckungsbeitragsrechnung, Balanced-Scorecard-Kennzahlen usw.
  • BAB, Bilanz, GuV, Spartenrechnung, Umlagen für Kalkulation der Netzentgelte
  • Vergleich Ist-Analysen mit Plan-Werten, mit/ohne Abgrenzung, automatische Hochrechnung 
    flexibles, auch dezentrales Berichtswesen inkl. entsprechendem Berechtigungskonzept und dezentraler Eingabemöglichkeit von Planzahlen
  • Reports und Grafiken frei exportierbar, Drill-Down auf Einzelbelegebene
  • Auswertung der Marktkommunikation (UTILMD, INVOIC)

Wie sehen die technischen Möglichkeiten aus?

  • etablierte Standard-Schnittstellen zu allen gängigen ERP-Systemen im Markt integriert, wie z. B. von Schleupen, SIV, Wilken, Navision, LIMA, IS-Scholl und XAP
  • kostengünstige Bereitstellung von Schnittstellen zu weiteren Systemen z. B. aus EDM, CRM, Personalwirtschaft oder Archivsystemen
  • Verarbeitung heterogener Softwarelandschaften unterschiedlicher Hersteller innerhalb einer Kosy-Anwendung, Integration beliebig vieler zusätzlicher Datenquellen durch den Anwender
  • Verarbeitung und Konsolidierung verschiedener Abrechnungs- und FiBu-Mandanten/Buchungskreise, wie zum Beispiel Netzgesellschaften, Servicegesellschaften, Eigenbetriebe etc.
  • einfacher Import z. B. von Planwerten aus Fremdsystemen wie Microsoft Excel® und Microsoft Access® 

Kosy verbindet vorzüglich Analyse und Reporting mit der Planung als echte Kernaufgabe des Controllings.

Kosy für die Entsorgungswirtschaft

Die unterschiedlichen und komplexen Anforderungen der Entsorgungswirtschaft erfordern professionelle Werkzeuge für Planung und Controlling. Egal ob es um die Kostenträgerrechnung zur Trennung der verschiedene Müllarten, um die Darstellung von öffentlich und privatrechtlichen Unternehmensbereichen oder auch um die Kalkulation von Gebühren und Preisen geht: Mit den Produkten der HKS Informatik GmbH wird Transparenz und Sicherheit im Umgang mit den Daten geschaffen.

Neben der automatischen und standardisierten Integration aller gängigen Finanzverfahren bietet die HKS Informatik mit ihrem umfangreichen Branchen-Know-How die Möglichkeit, auch viele weitere Datenquellen im Haus anzudocken. So können zum Beispiel die Daten der Wägescheine mit all Ihren Informationen bzgl. Anlieferer, Medium, Menge etc. mit unserem System verknüpft werden. Auch die Informationen des Behältermanagements sowie die Touren der Fahrzeuge mit ihren Leistungsdaten sind für die HKS-Produkte keine Fremdworte. Darüber hinaus kann auch das Thema Personal inklusive der Zeitwirtschaft, Auftragswirtschaft und Leistungsdokumentation seinen Platz in den Steuerungssystemen erhalten.

Bei all diesen mächtigen Funktionen begeistert eines die Anwender aus der Entsorgungswirtschaft besonders: Die Lösungen der HKS Informatik bieten dem Anwender die aufgrund des sich immer schneller verändernden Geschäftsumfeldes notwendige Flexibilität, ohne dass dabei technisches Wissen über SQL-Befehle, Datenbanken oder Programmierungen erforderlich ist. Ähnlich dem intuitiven Benutzen von Excel kann der normale Anwender vor Ort jederzeit selbst seine Controlling-Umgebung weiterentwickeln und sich neuen Herausforderungen stellen. Zeit- und kostenintensive Beauftragungen von IT-Spezialisten gehören der Vergangenheit an. Visualisiert in anschaulichen, interaktiven Cockpits und Analysen auf Basis von Webservices bekommt der Anwender hier eine moderne und höchst effiziente Lösung zum äußerst vorteilhaften Preis.

Kosy für das Gesundheitswesen

Eine der zentralen Aufgaben des Controllings ist es, dem Management zeitnah und umfassend qualitativ hochwertige und valide Daten bereitzustellen. Gleichzeitig wird ein hoher Grad an Flexibilität genauso erwartet wie die Rückverfolgbarkeit der Ursachen für bestimmte Kennzahlen.

Durch die hohe Komplexität des IT-Netzwerkes im Geschäftsfeld Healthcare wird hier immer wieder ein überdurchschnittlich hoher Personaleinsatz notwendig, verbunden mit dem Wissen, dass die Datenqualität systembedingt oft unzureichend ist und auch durch manuelle (Nach-) Bearbeitung nur eingeschränkt korrigiert werden kann.

Kostbare Personalressourcen werden regelmäßig sowohl für das Zusammenstellen, die Kontrolle und das Aufbereiten von Zahlen als auch für das Reporting an Geschäftsführung, Chefärzte, Krankenkassen, Verbände etc. verbraucht. Wie viel Zeit wird allein für Logistik der Verteilung der Berichte auf verschiedene Berichtsebenen, nicht zu sprechen von der Zeit für das Einsammeln, die Aufbereitung und Verarbeitung von Planzahlen in den Planungsphasen verwendet?

Wünschen Sie sich nicht wieder mehr Zeit für Inhaltliches?

Zum Beispiel für

  • die Frage, wie Sie den qualitativen Wettbewerb um die Patienten meistern
  • Überlegungen, welche internen Prozesse Sie verbessern könnten, um die Investitionskraft Ihrer Klinik zu stärken
  • die Analyse, mit welchen Leistungen Sie Ihr Angebot erweitern und verbessern können
  • die Konzentration auf strategisches Controlling z. B. im Sinne von Kooperationen, Wettbewerbsstärkung, Benchmarking etc.

Um Controllern Zeit für die wesentlichen Aufgaben zu lassen, gibt Ihnen die HKS Informatik GmbH Kosy als hochintegrierte Lösung für Controlling und Businessreporting an die Hand.

Als langjähriger Spezialist für Controllingsysteme wissen wir: Selbstverständlich ist jede Softwarelösung nur so gut, wie die Daten, mit denen sie arbeitet. Deshalb steht die HKS Informatik GmbH nicht nur ein für die Funktionalität und Flexibilität von Kosy, sondern gewährleistet auch die Richtigkeit der in den Schnittstellen bereitgestellten Daten. Kosy wird immer und ausschließlich in Verbindung mit Schnittstellen zu Ihren Basissystemen installiert, wobei wir die hohe Qualität der Schnittstellen auch langfristig garantieren.

Die KIS-Systeme der führenden Anbieter AGFA, Cerner Corporation (ehem. Siemens), SAP, etc. sind für Kosy bereits verfügbar, ebenso die bei Kliniken bevorzugten FiBu-, Abrechnungs-, Materialwirtschafts- und Personalsysteme. Zusätzlich laufen §21-Daten und Daten aus Endoskopie-, Labor-, Radiologie- und Pathologiesystemen in Kosy ein.

Weitere, bisher nicht angeschlossene Systeme stellen wir Ihnen kurzfristig, zuverlässig und kostengünstig zur Verfügung. Die Zufriedenheit unserer Kunden hat hier oberste Priorität für uns.

Was bedeutet das für das Controlling im Gesundheitswesen?

Neben kaufmännischen Controllern arbeiten mit Kosy auch Medizincontroller und Personalcontroller, da neben Finanz- und Abrechnungsdaten natürlich auch immer Patienten- und Leistungsdaten und ebenso Daten aus dem Personalsystem in Kosy zusammengeführt werden. Bei einer dezentralen Planung mit Kosy-DP melden i. d. R. Bereichs- bzw. Kostenstellenverantwortliche selbständig und komfortabel ihre Plandaten, die nach Freigabe direkt in ein Ist/Soll/Plan-Szenario mit übergeben werden können.

Hier einige Beispiele, was Kosy für Sie leistet:

Allgemein
  • regelmäßige, zuverlässige Datenversorgung per Schnittstellen
  • Einbindung heterogener KIS-Systeme
  • standardisierte und individuelle Analysen und Reports
  • vorkonfigurierte Berichte, individuell erweiterbar
  • individuelle Berechtigung auf User-Ebene
  • automatisierte Bereitstellung individualisierter Berichte (Online + Mailversand)
  • starke Automatisierung von Routineabläufen
  • einmalige Formathinterlegung, somit Entfall ständiger Neuformatierungen von Berichten
  • Dashboards, Cockpits mit Ampelfunktion
Reports: FiBu/Leistungen/Personal
  • monatliches Berichtswesen
  • Quartalsberichte: Erträge/Kosten nach Ertrags/Aufwandsarten je Buchungskreis (Ist/Plan/Abweichung)
  • Deckungsbeitragsrechnung
  • Wirtschaftsplan (Planbilanz, Finanzplan, Erfolgsplan, Investitionsplan, Personalplan)
  • rollierende Ist-Analysen/Budgets/Forecasts in direkter Gegenüberstellung
  • Liquiditätsanalyse
  • Kennzahlen, Benchmarks, Darstellung Balanced Scorecard
  • Innerbetriebliche Leistungsverrechnung
  • Kostenträgerrechnung/Fallkostenkalkulation nach InEK
  • Leistungsbericht (DRG, OPS, ICD, MDC)
  • Erlösverprobung: Abrechnungen/Leistung
  • AEB-Aufstellungen E1 plus, E2, E3
  • Belegungsstatistik /Mitternachtsstatistik
  • Verweildauer
  • Daten der Endoskopie, Radiologie und Pathologie
  • OP-Daten
  • Krankenhausvergleich (Qualitätsberichte des GBA)
  • Einweiserstatistik
  • Fallzahlen/Betten
  • Materialentnahme
  • Weitere verwendete Datenelemente, z.B. Fallnummer, Aufnahme/Entlassung, Wahlleistung, Zu- und Abschläge, Belegungstage, Berechnungstage, Pflegetage, PPR-Minuten, Schnitt-Naht-Zeiten, Beatmungsstunden, Score-Daten Intensiv (SAPS II und Core-10 TISS), Laborpunkte etc.
  • Personalstatistiken
  • Personalkostenentwicklung
  • Forecast/Simulation Personalkostenentwicklung
  • Erlösorientierte Personalbedarfsrechnung
  • Weitere verwendete Datenelemente, z.B. Gehalt, Tarif, Berufsgruppe/Dienstart, Lohnart, Sollzeiten, Istzeiten, Fehlzeiten, Ausscheiden etc.
Funktionen
  • Konsolidierung mehrerer Klinik-Mandanten problemlos über alle Bereiche
  • Drilldown bis auf Einzelbelegebene
  • leistungsfähiges Rechen-/Formelwerk
  • unterjährige Abgrenzung
  • Mehrjahresplanung
  • Planung aller Datenelemente möglich
  • schnelle und einfach zu handhabende Umlagefunktionen, alle Schlüssel auch importierbar
  • Anbindung Ihres Dokumentenmanagementsystems (DMS)
  • volle Integration eines Systems zur dezentralen Planung
  • One-Click-to-Excel
  • Report-Generator
  • Mailversand von Berichten

Was sollten Sie über Kosy für das Gesundheitswesen sonst noch wissen?

  • Kosy ist ein integriertes Produkt, Module für einzelne Inhalte (Cubes) sind nicht notwendig
  • Einführung zum Festpreis (2 bis 3 Tage)
  • IT-freundliche Einführung (keine zusätzliche Hardware/Software erforderlich)
  • die HKS Informatik GmbH ist alleinverantwortlich für die Schnittstellen
  • die Pflege der Schnittstellen ist über die Lizenzwartung abgedeckt. Preisgünstige, schnelle Einbindung weiterer Schnittstellen zu medizinischen Systemen
  • keine Unterbrechung von Controlling-Prozessen bei Wechsel der Basissysteme
  • OLAP-Technologie, eigene Datenhaltung als BI-Lösung, Funktionalität eines Datawarehouse mit Möglichkeit zur stichtagsbezogenen Datenspeicherung

Prüfen Sie die Daten Ihrer Klinik auf Herz und Nieren... Kosy verbindet vorzüglich Analyse, Reporting und Planung als echte Kernaufgabe Ihres Controllings. Sprechen Sie uns unverbindlich auf eine Präsentation von Kosy an.

Kosy für kommunale Verwaltungen

Auf einen Blick

  • Übernahme und Darstellung der Istzahlen als Basis für Weiterverrechnungen
  • Übernahme von Leistungen und Mengen aus unterschiedlichsten Systemen
  • Verrechnungen außerhalb des Buchungssystems (ohne Hintergrundbuchungen Varianten rechnen)
  • einfachste Berechnung und Darstellung von zum Beispiel Kennzahlen oder Zielerreichungsgraden
  • schlankes Berichtswesen mit der Möglichkeit der vollen Erweiterung zu einem ausgefeilten Controlling
  • Erweiterung durch Anwender möglich, ohne Programmierkenntnisse. Das Berichtswesen wächst mit den Anforderungen, Schritt für Schritt. Dadurch kein Überhang an Berichten.
  • Formatierungsarbeiten werden einmal hinterlegt, danach entfällt das ständige Neu-Formatieren von Berichten.
  • einfachste Analyse der Daten – inklusive der Buchungssätze
  • schnell & flexibel

In den meisten Bundesländern ist die Umstellung der Kommunalhaushalte im Rahmen des Neuen kommunalen Finanzmanagements (NKF) auf die Doppik abgeschlossen oder es wurde zumindest eine erweiterte Kameralistik eingeführt. Mit der doppelten Buchführung wurde bei der Steuerung die Möglichkeit der Outputorientierung geschaffen. Diese Orientierung findet sich bei der Steuerung durch die Führungsspitze, aber auch bei den einzelnen Ressourcenverantwortlichen wieder.

Nun reichen die Standardauswertungen oft nicht mehr aus, um Nachfragen und Rückfragen schnell und kompetent zu beantworten. Manuelle Nachpflege erfordert Zeit; die Antwort auf Rückfragen verzögert sich und in der Folge wird das NKF unglaubwürdig. Das NKF funktioniert nur, wenn der Controller der Stadt schnell und flexibel Fragen beantworten kann. Kosy bietet diese für den Alltag notwendigen Eigenschaften.

Mit Kosy entlasten Sie das Buchungssystem und berechnen auf einfachste Weise viele Varianten, die Sie als Steuerungshilfen weitergeben können. Kosy bietet den Verwaltungen die Möglichkeit, den Planwerte die aufgelaufenen Ist-Werten gegenüberzustellen, Hochrechnungen und Kennzahlen zu erstellen. Wichtig hierbei ist, dass die Kennzahlen als Beziehung zwischen Leistung und Aufwand dargestellt werden und die Ressourcenverantwortlichen unterjährig den Stand ihrer Arbeit abfragen können. Nur durch unterjährige Steuerung sind eine Verbesserung des Ergebnisses und eine Erreichung der Ziele möglich. Je besser die Zahlen kommuniziert werden können, desto eher findet das NKF Akzeptanz und Glaubwürdigkeit.

Kosy wird von unseren Kunden wegen der Schnelligkeit und Flexibilität bei der Erstellung von Auswertungen und Weiterverrechnungen geschätzt. Diese Flexibilität von Kosy ist geradezu ideal für die bestehenden und kommenden Anforderungen.

Da Kosy mobil verwendbar ist, können Sie Kosy auf einem Laptop mit in die Ratssitzung (oder ins Wochenende) nehmen und dort Fragen direkt am System, bis auf den Buchungssatz, beantworten.

Kosy bietet Ihnen die Möglichkeit, sowohl den Ressourcenverantwortlichen als auch der Führungsspitze und Politik die Entscheidungshilfen an die Hand zu geben, die sie benötigen. Zeitnah und flexibel.

Speziell bei den Verwaltungen bestehen mit der Zeit viele Softwaresysteme im Haus, in denen Daten erfasst werden, unter anderem auch Leistungen. Nun geht es beim NKF nicht nur darum, über die Kostentransparenz ein möglichst hohes Kostensenkungspotenzial zu identifizieren, sondern einen Vergleich zwischen Aufwand und Leistung zu ziehen und zu bewerten. Während die Kosten im Buchhaltungssystem hinterlegt sind, müssen die Leistungen oft mühsam nachgepflegt werden. Ein schneller unterjähriger Vergleich auf Monatsbasis wird dadurch sehr erschwert. Durch seine offene Struktur kann Kosy die Leistungen und Mengen aus den unterschiedlichsten Systemen ziehen.

Das Controlling ist das Herzstück der Steuerung. Hier werden die Zahlen aus dem Buchungssystem zusammengestellt und aufbereitet an die Führungsspitze und an die Verantwortlichen weitergegeben. An dieser Stelle werden auch Rückfragen beantwortet, sowie die Ansätze und Vorgaben weiterverwertet. Das Controlling übernimmt Beratungsfunktionen sowohl für die Verantwortlichen in den Dezernaten/Fachbereichen als auch für die Führungsspitze.

Mit dem Modul Kosy-DP bietet die HKS Informatik Ihnen die Möglichkeit, die Ansätze der Ressourcenverantwortlichen dezentral einzuholen bei direkter Einbindung in das Controllingsystem:

  • Prognosen aus den Fachbereichen nicht nur in pekuniären, sondern auch nicht-monetären Werten einholen und mit dem bereits erfassten Buchungsstoff aus den letzten Jahren verrechnen, unter Berücksichtigung von Preissteigerungen.
  • Eine realistische Planung auf Monatsbasis – Wichtig für die unterjährige Steuerung.
  • Unkompliziert Zahlen kommunizieren und kontrollieren.
  • Einfache Bedienung, so dass die Verantwortlichen sich nicht durch tief verzweigte Menüs klicken müssen. Sehr einfach geben Sie die Zahlen ein und rufen Zahlen ab.

Seit dem Sommer 2007 konnte die HKS Informatik mit Kosy bereits das Vertrauen einiger kommunaler Verwaltungen gewinnen. Mittlerweile zählt die HKS Informatik knapp 50 Kommunen aus allen Bundesländern zu ihren Kunden. Egal ob Controlling, Berichtswesen, Haushaltsplanung oder Haushaltsbuchdruck: Kosy bietet die Möglichkeiten, die Ziele des NKF zu erreichen und es nicht nur bei einer Umstellung des Rechnungswesens zu belassen.

Wir würden uns freuen, Ihnen im Rahmen einer Präsentation Kosy vorstellen zu dürfen. Selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Fordern Sie uns an.

Kosy für die Wasserwirtschaft

Unter dem Schlagwort Wasserwirtschaft stellen sich die Kunden der HKS Informatik umfangreichen Aufgabenstellungen: Die Gewinnung und Verteilung von Trinkwasser in regionalen und überregionalen Netzen, die Sammlung, Fortleitung und Aufbereitung von Abwässern oder auch die Be- und Entwässerung von entsprechenden Gebieten. Häufig auch in einem Verbund organisiert stellen die einzelnen Fachbereiche umfangreiche und höchst unterschiedliche Anforderungen an die Softwaresysteme. Die Lösungen der HKS Informatik bieten hier stets die passende Antwort: Sowohl im öffentlichen Gebührenrecht als auch beim privatrechtlichen Leistungsentgelt lassen sich die passenden Kalkulationen individuell abbilden. Die mächtigen Standardschnittstellen der HKS laden automatisiert die Daten aus allen gängigen Finanzbuchhaltungen, Anlagenbuchhaltungen und Abrechnungssystemen. Darüber hinaus lassen sich technische Daten von Zählern (z.B. für die statistische Aufbereitung von Fördermengen) oder auch von Pumpenanlagen und Behältern einbinden. Neben klassischen Aspekten der Kostenrechnung wie Gebühren- und Preiskalkulation (inkl. kalkulatorischer Kosten) lassen sich vollständige, integrierte Wirtschaftspläne auf Mehrjahresbasis abbilden. Darüber hinaus sind somit sämtliche Leistungsdaten auf Basis von Erlös- und Mengenstatistiken (nach Wunsch zählerscharf) im Zugriff.

Die Lösungen der HKS verfügen nach Wunsch über Webservices zur Visualisierung der Informationen in interaktiven und Dashboards. Darüber ermöglicht es die einfache, anwenderorientierte Benutzeroberfläche auch ungeübten Personen, selbst aktiv ins Geschehen einzugreifen und die Informationen empfängerorientiert und automatisiert aufzubereiten. Technische Fähigkeiten für SQL-Befehle, Datenbankmechaniken oder Programmierung sind nicht notwendig. Die Lösungen der HKS Informatik bieten somit speziell für die Wasserwirtschaft eine (auch preislich) sehr attraktive Option.

Kosy für die Gebäudewirtschaft

Die Gebäudewirtschaft oder auch das Immobilienmanagement lösen mit den Plattformen der HKS Informatik die unterschiedlichsten Aufgaben: Zum einen laden die standardisierten, automatischen Schnittstellen der HKS die Massendaten aus Verfahren der Finanzbuchhaltung, der Anlagenbuchhaltung oder auch des Instandhaltungsmanagements – angereichert um Informationen über Energieverbräuche und Mietverträge bietet sich eine umfassende Sicht auf das gesamte Bestandsportfolio. Zum anderen lassen sich individuelle Invest- und Instandhaltungspläne erarbeiten und im Rahmen dezentraler Budgets effizient verfolgen. Neben der mehrjährigen Planung ergibt sich somit auch stets ein unterjähriger Steuerungsbericht samt Hochrechnung und Prognosemechanik. Weiterhin gestattet die kombinierte Sicht auf Auslastung, Mieterträge und Laufzeiten mit den Finanz- und Personaldaten auf Objektebene eine transparente Information zur Ertrags- und Renditelage. Die HKS-Produkte ermöglichen eine ganzheitliche Sicht auf die Unternehmenslage ebenso wie ein Drill-down in die Details einzelner Objekte. Das Handling von Massendaten aus unterschiedlichen Fachverfahren ist hier nur eines der vielen Highlights der Lösungen aus dem Hause HKS Informatik.

Den Anwendern wird hierbei kein Informatik-Studium abverlangt: mittels einer benutzerfreundlichen, intuitiven Oberfläche gelingt selbst ungeübten Anwendern der Aufbau eigener Datenmodelle. Ergänzt um selbst zusammenklickbarer Dashboards in Webansichten werden so auch dezentrale Berichtsempfänger und Führungskräfte mit anschaulich aufbereiteten Informationen versorgt. Die Anschaffung der HKS-Produkte zahlt sich nach kürzester Zeit bereits durch ein Mehr an Transparenz, Sicherheit und Geschwindigkeit bei der Berichterstattung und Planung aus.